Nach Marciana und Poggio

Route

Marciana Marina – Parkplatz Cabinovia – Marciana (Alta) – Fonte Napoleone – Poggio – Madonna del Buonconsiglio – Marciana Marina

Stichworte
Ausgangspunkt: Marciana Marina
Zufahrt: Von Portoferraio über Procchio nach Marciana Marina
Gehzeiten: Marciana Marina - Marciana 1 1/4 Std., Marciana - Poggio 3/4 Std., Poggio - Marciana 1 1/2 Std., Gesamtgehzeit 3 1/2 Std.
Höhenunterschied: 350 m
Anforderungen: Einfache Wanderung auf breiten, durchgehend asphaltierten Wegen und Straßen. Im Mittelteil durch schattenreiche Kastanienwälder.
Einkehr: In Marciana und/oder Poggio

Vom Ortszentrum gehen wir zunächst ein Stück auf der Hauptstraße Richtung Poggio, und biegen dann Richtung Sportplatz (Wegweiser Rotone) ein.

Bei einem verfallenenen Haus überqueren wir einen Bachlauf. Kurz darauf beginnt die Straße steil anzusteigen. Wir gehen an einzelnen Häusern vorbei weiter bergauf und geniessen die immer schöner werdende Aussicht auf das zurückliegende Marciana Marina und das Tal Uviale di Marciana unter uns.

Die Ziele der Wanderung im Hintergrund: Links Poggio, rechts Marciana  Alta

Die Ziele der Wanderung im Hintergrund: Links Poggio, rechts Marciana Alta

Immer näher kommen wir dem vor uns liegenden Bergdorf Marciana, links auf einem Hügel sehen wir unser zweites Ziel Poggio. Nachdem wir eine gute Stunde bergauf gegangen sind, erreichen wir den Parkplatz der Seilbahn Cabinovia an der Straße von Poggio nach Marciana. Wir halten uns rechts und erreichen nach 5 Minuten die Bushaltestelle in Marciana. Wer sich die 45 Minuten Fußmarsch nach Poggio auf der doch recht verkehrsreichen Straße sparen will, kann hier den Bus nehmen.

Nachdem wir uns das Bergdorf Marciana angesehen haben und vielleicht in einer der Bars oberhalb der Hauptstraße etwas zu uns genommen haben (Empfehlung: Bar La Porta – leckere Panini und Bruschette), brechen wir Richtung Poggio auf. Wer gehen den Weg, den wir gekommen sind, Richtung Cabinovia zurück, bleiben dann aber geradeaus auf der Hauptstraße. Wir kommen an dem Anwesen Il Tasso vorbei und passieren wenig später die Abfüllstation der Quelle „Fonte Napoleone„, wo wir unsere Wasserflaschen mit herrlich frischem Bergwasser auffüllen können. Immer wieder gibt der Kastanienwald durch eine Lücke den Blick frei auf das tief unter uns liegende Marciana Marina und das näherkommende Etappenziel Poggio, das wir schließlich erreichen. Gegenüber dem Hotel Capanne gehen wir links über einige Stufen in den Ort hinein. Wir kommen zu einer idyllischen kleinen Piazza. Links geht es hinauf zur Kirche, von deren Vorplatz wir eine tolle Aussicht hinüber nach Marciana haben. wir gehen weiter durch die engen Gäßchen und kommen zu einem weiteren Platz mit einigen Bars und – wieder – einer herrlichen Panorama-Aussicht auf Marciana Marina und das Meer.

Nach einer Stärkung machen wir uns auf den Rückweg. Wir gehen am Ristorante Publius vorbei zur Kehre der Hauptstraße und folgen dieser bergabwärts. Nach einer weiteren Linkskehre folgen wir der Straße noch 200 Meter und biegen dann rechts in einen bergab führenden Betonweg, der bald darauf zum Schotterweg wird, ein.

Wir treten in den Kastanienwald ein und überqueren bald eine verwachsene Brücke. Die Pflastersteine unter unseren Wanderschuhen deuten darauf hin, dass wir uns auf der alten Hauptverbindung zwischen Poggio und Marciana Marina befinden. Bald darauf hören wir ein immer lauter werdendes Brummen, das von einer Trafostation im Tal unter uns kommt. Wir erreichen eine Asphaltstraße, auf der wir rechts weitergehen. Es geht zunächst noch etwas bergab, dann steigt die Straße aber wieder an. Nach einer halben Stunde liegt rechts neben der Straße die Madonna del Buonconsiglio (Diese ist auf vielen Karten auf der anderen Seite der Straße eingezeichnet). Kurz darauf erreichen wir den Bergsattel. Einige Meter steiler bergab, dann biegen wir scharf links in die Straße nach Marciana Marina ein, die uns in einer halben Stunde zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Network: Unsere Reise-Webseiten:


Network: Unsere Webradio-Fanseiten (siehe auch 1000Webradios.de):


Tags: Nach Marciana und Poggio Informationen, Nach Marciana und Poggio Erfahrungen, Nach Marciana und Poggio Reisebericht, Nach Marciana und Poggio Urlaubsbericht, Nach Marciana und Poggio Bewertungen, Nach Marciana und Poggio Tipp, Nach Marciana und Poggio Geheimtipp
>