Elba-Infos

Unsere Elba Informationen sind in vier Bereiche unterteilt:
illufaehre80x80
Elba-Tipps und Nützliches
Hier finden Sie Informationen, die bei der Urlaubsplanung und vor Ort nützlich sind. Planen sie Ihre Anreise, erfahren Sie, wann und wo Wochenmärkte stattfinden. Hier gibt's auch einen Link zum Busfahrplan und noch vieles mehr.
illucabinovia80x80
Sehenswertes und Aktivitäten
Viel Sehenswertes gibt es auf der Insel Elba, und Urlaubsaktivitäten in Hülle und Fülle: Baden, Wandern, Segeln, Tauchen, Biken. Alle Infos dazu gibt es hier.
illukueche80x80
Essen und Trinken auf Elba
Im Meer der Fisch, auf dem Berg das Wildschwein, im Garten die Tomaten - lernen Sie die mediterrane Küche der Insel Elba kennen. In diesem Bereich finden Sie Rezepte, Restauranttipps und vieles mehr.
illubuchempfehlungen80x80
Buchempfehlungen
Welche Reise- und Wanderführer haben die Elbafreunde im Gepäck? Hier erhalten Sie Antworten. Und einen Tipp für einen Wohnmobil Stellplatzführer gibt es auch noch.
Video: Portrait der Insel Elba

vom Tourismusbüro „Agenzia per il Turismo dell’Arcipelago Toscano“

Elba-Fakten in Kürze
  • Elba ist die größte Insel des toskanischen Archipels und drittgrößte Insel Italiens.
  • Die Insel gehört zur Regione Toskana und zur Provinz Livorno.
  • Sie liegt im Mittelmeer ca. 10 Kilometer vom italienischen Festland entfernt.
  • Die Oberfläche beträgt ca. 225 qkm, die Küstenlinie ca 147 km.
  • Höchste Erhebung ist der Monte Capanne mit einer Höhe von 1019 m.
  • Inselhauptstadt ist Portoferraio, dazu kommen die Gemeinden Rio Marina, Rio nell’Elba, Porto Azzurro, Capoliveri, Campo nell’Elba, Marciana und Marciana Marina.
  • Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 15,7 Grad C, die durchschnittliche Temperatur im Januar 9,3 Grad C, und im Juli 24,3 Grad C.
  • Ein traditionelles Gericht der Insel Elba ist der Cacciucco, ein Fisch-Eintopf.
  • Große Teile Elbas gehören zum Nationalpark Toskanischer Archipel.
  • Aufgrund der besonderen Tierschutzvorschriften im Nationalpark nimmt die Population an Wildschweinen und Mufflons immer mehr zu – zum Leidwesen der Bauern und Gartenbesitzer, die immer wieder Zerstörungen durch die Tiere erleben müssen.
  • Der Inselflugplatz heißt „La Pila“ und liegt in der Nähe von Marina di Campo. Er wird von Mailand, Pisa, Zürich(?), Friedrichshafen(?) und München(?) angeflogen (nur in der Sommersaison).
  • Die drei Fährgesellschaften Toremar, Moby Lines und BLUNAVY verbinden die Insel mit dem Festland, den die Elbaner „Kontinent“ („Continente“) nennen. Von Piombino aus geht es nach Portoferraio, Cavo und Porto Azzurro. Die Hauptroute von Piombino nach Portoferraio hat eine Länge von etwa 22 Kilometern.
  • Der abgesetzte französische Kaiser Napoleon Bonaparte lebte vom Mai 1814 bis Februar 1815 auf der Insel. Die Villa San Martino im gleichnamigen Tal sowie die Villa dei Mulini in Portoferraio sind Museen und können besichtigt werden.
  • Elba hat mehr als 150 Strände – Sand, Kies, Fels. Manche sind nur mit einem kurzen Fußmarsch, andere sogar nur vom Boot aus zu erreichen.
  • Vor allem der bergige Westen der Insel ist mit seinen kurvenreichen Bergstraßen und felsigen Pfaden ein Paradies für Radfahrer und Mountainbiker.
  • Die „Nautilus“ ist ein Katamaran, dessen beiden Rümpfe mit Fenstern versehen sind. Das Boot startet in der Saison täglich vormittags von Portoferraio und nachmittags von Marciana Marina zu Exkursionen, bei denen man durch die Glasscheiben einen oder mehrere Blicke auf die Unterwasserwelt rund um Elba werfen kann.
  • Zahlreiche Weinproduzenten stellen durchaus trinkbare Weine her: Den Elba Rosso aus der Sangioveto-Traube, den Elba Bianco aus der Procanico-Traube, den Ansonica und natürlich den Aleatico, einen süssen Dessertwein.
  • Auf den Monte Capanne führt eine Seilbahn namens Cabinovia. In 15 Minuten erreicht man die Bergstation. Dort wartet eine Terrasse mit herrlicher Aussicht und eine Bar mit stolzen Preisen auf Besucher.
  • Einen 9-Loch-Golfplatz bewirtschaftet der Golf Club von Acquabona. Einen weiteren 6-Loch Golfplatz gibt es beim Hotel Hermitage in der Bucht von Biodola.
  • In Marina di Campo gibt es ein Aquarium, das in mehreren Becken die Unterwasserwelt rund um Elba vorstellt, mit Krebsen, Mondfischen und sogar einem Hai.
Interaktive Karte

Network: Unsere Reise-Webseiten:


Network: Unsere Webradio-Fanseiten (siehe auch 1000Webradios.de):